Home
Geschichte
Das sind wir
Aktivitäten
Auftritte
Viribus Unitis 2010
Fastnacht Alzey 2012
Konzert 2012
Wandertag 02.10.2016
Konzert 2016
Adventsfenster 2018
Kontakt
Termine
Impressum
Links

 

 

 

Weihnachtskonzert 2016

 

Aus der Allgemeinen Zeiung vom 19.12.2016

 

 

„The Rose“ zum Abschied

 

 

 

 
 
 

Von Roswitha Wünsche-Heiden

KONZERT Paul Flörcks beendet seine 1948 begonnene Musikerkarriere

ERBES-BÜDESHEIM - Im dämmerigen Kirchenschiff der St. Bartholomäuskirche warteten die Besucher auf den Beginn des vorweihnachtlichen Konzertes des Katholischen Kirchenmusikvereins. Unter dem Beifall der Anwesenden füllten über 30 Mitwirkende den Chorraum und begannen unter der Leitung von Alexander Mitesser mit der „Westminster Fanfare“ von James Curnov. „Immer im Wechsel mit einem Sommerkonzert ist das der alljährliche Höhepunkt unserer Tätigkeit für die Heimatgemeinde“, erklärte der Vorsitzende Markus Flörcks in seiner Begrüßung. Bei der folgenden „Christmas Overture“ und Thieme Kraas „Mentis“ wurde deutlich, dass hier keine gängigen Weihnachtslieder quasi zum Mitsingen intoniert würden, sondern dass die altbekannten Melodien, etwa „Vom Himmel hoch“, „Maria durch den Dornwald ging“ und „Macht hoch die Tür“, allenfalls Teile moderner Kompositionen oder Arrangements wären. Erläuterungen zum besseren Verständnis der Musikstücke gab der Dirigent, der die Veranstaltung auch moderierte.

Pfarrer Sebastian Goldner, dem das Konzert insbesondere gewidmet war, weil das Orchester zu seiner Amtseinführung andere Verpflichtungen hatte, ehrte als Präses langjährige inaktive Mitglieder, während Friedel Heck vom Diozösanverband drei aktiven Bläsern Ehrennadeln verlieh. Passend spielte das Orchester an dieser Stelle die Dankeshymne „Hymn of Glory“ und ließ eine Suite von Tielman Susato aus dem 16. Jahrhundert folgen. Getreu der Absicht, für unterschiedliche Geschmacksrichtungen etwas zu bieten, folgten nun mit Leroy Andersons „Sleigh Ride“ und Gene Autrys „Rudolph The Red-Nosed Reindeer“ modernere Rhythmen. Wie im ersten Teil Melodieteile deutscher Weihnachtslieder aufgegriffen wurden, so integrierte Manfred Schneider, mit dem Mitesser schon persönlich zu tun hatte, in sein Medley „Christmas Rockfestival verschiedene Melodien englischsprachiger Weihnachtslieder. Bebildert von großformatigen Fotos von Trauerfeiern und Kriegsszenarien gedachten die Musiker der 106 Soldaten der Bundeswehr, die dieses Jahr im Rahmen von Kriegshandlungen ihr Leben verloren haben, und forderten auf der letzten Folie „Frieden der ganzen Welt!“

Eine besondere Vereinsehrung erfuhr im Rahmen einer Laudatio des zweiten Vorsitzenden Ralf Kloh der verdienstvolle Ehrenvorsitzende Paul Flörcks, der mit diesem Konzert seine im Jahr 1948 begonnene Laufbahn als aktiver Kirchenmusiker beendete. „Ich weiß gar nicht, was ihr wollt“, meinte er bescheiden. „Ich habe Musik gemacht, also das, was mir immer Spaß gemacht hat.“ Für Paul und Ilse Flörcks sang Cora Arnold, die zuvor schon mit „Lenas Song“ zu gefallen wusste, deren Lieblingslied „The Rose“. Nach dem feierlichen Finale mit Markus Götz‘ Bearbeitung von „O du fröhliche“ in „O Sanctissima!“ erklatschten sich die begeisterten Zuhörer als Zugabe noch die Klassiker „White Christmas“ und „Feliz Navidad“.

 

 

 

 

 

 

 

 

KKMV Erbes-Büdesheim